Die Geschichte:

Hella, eine junge Schriftstellerin, und ihr Mann Theo, ein frisch gebackener Arzt, sind bereits ein Jahr verheiratet und haben ein Kind. Davon aber dürfen die amerikanischen wohl-habenden Verwandten nichts wissen, die die vermeintlich ledige Hella monatlich mit einem Scheck unterstützen in der Hoffnung, daß Hella eines Tages ihren Sohn Toby heiraten wird.Wie's der Zufall so will, treffen sie bei ihrer überraschenden Ankunft in Deutschland auf einen Freund des Hauses, Heinz Ennerich. Und damit beginnt ein turbulentes Verwechslungs- und Verwicklungsspiel . . .

 

 

Die Darsteller und Ihre Rollen:

Regie:

  

Karoline Herzog-Lohmann

 

Dr. Theodor Schröder, Arzt

Alexander Brändle

Hella, seine Frau, Schriftstellerin

Elisa Gutermann

Heinz Ennerich, Kunstmaler

Josef Staudacher

Archibald Thompson, Farmer aus Canada

Reinhold Lutz

Xilie, seine Frau

Christine Schreiber

Toby, deren Sohn

Werner Reber

Mathilde, Hausgehilfin bei Dr. Schröder

Margherita Steinhauser

Fränzchen, ihre Tochter

Irmgard Dobler

Anton Bullermann, Metzger

Karl-Heinz Eninger