Die Geschichte:

Das Tagebuch der Anne Frankhandelt von zwei jüdischen Familien, die sich im Dachgeschoss eines Amsterdamer Geschäftshauses vor dem Zugriff durch die Nazis versteckt halten.Räumliche Enge, mangelnde Intimsphäre, persönliche Abneigung bis hin zu Hass, Verzweiflung und Angst kennzeichnen die drei Jahre, die diese acht Menschen zwingt, einen für alle erträglichen Weg zu finden, um miteinander leben zu können; im Hintergrund die zart aufkeimende Liebesbeziehung der beiden Jugendlichen, Anne und Peter.Unter der Regie von Karoline Herzog ist eine spannende Inszenierung entstanden, die uns alle mitleiden", aber auch mitfreuen" lässt.

 

Die Darsteller und Ihre Rollen:

Regie:

  

Karoline Herzog-Lohmann 

 

Otto Frank

Josef Staudacher

Edith Frank, seine Frau

Christine Schreiber

Margot

Irmgard Dobler

Anne

Elisa Gutermann

Herr van Daan

Norbert Denzel

Frau van Daan

Jutta Golitsch

Peter

Urs Baur

Dussel

Holger Baur

Miep

Margherita Steinhauser

Kraler


Wolfgang Reger