Die Geschichte:

Generaldirektor Tobler nimmt unter dem Pseudonym "Schulze - postlagernd" am Wettbewerb seiner eigenen Firma teil und gewinnt den zweiten Preis: zehn Tage Gratisferien im Grandhotel Bruckbeuren. Diese Ferien will er als armer Mann verbringen, um dabei die Menschen besser kennen zu lernen. Seine Tochter aber will das verhindern und leitet unfreiwillig eine Kette von Missverständnissen ein ...

 

"Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch!"

(Zitat von Erich Kästner)

 

Erich Kästner (1899 - 1974) wurde weltweit bekannt durch seine spannenden Kinderbücher, welche mit pädagogischem Impuls und in klarer Sprache kindliche Pfiffigkeit über eine korrupte und kriminelle Erwachsenenwelt siegen ließen. Er schrieb aber auch Romane für Erwachsene. So entstand 1934 das Gesellschaftsmärchen "Drei Männer im Schnee".

 

 

Die Darsteller und Ihre Rollen:

Regie:

  

Karoline Herzog-Lohmann 

 

Geheimrat Eduard Tobler

Holger Baur

Hilde, seine Tochter

Jutta Golitsch

Johann, Diener Toblers

Norbert Denzel

Frau Kunkel, Hausdame der Toblers

Irmgard Dobler

Dr. Fritz Hagedorn

Josef Staudacher

Hoteldirektor Kühne

Horst Kunz

Folter, Portier

Rainer Sommer

Frau Casparius, Hotelgast

Christine Schreiber

Frau von Mallehre, Hotelgast

Margherita Steinhauser

Hotelpage

Urs Baur