Metzelsuppe vegetarisch

Der Inhalt:

Den "Aussteiger" Bernhard Assfalg zieht es schließlich doch wieder in heimische Gefilde.Die "Waldwirtschaft", Zeit ihres Lebens von seiner Großmutter geführt, braucht einen neuen Wirt. Bernhard will sie nicht modernisieren, sondern eher "alternativ" führen. Zum Einstand gibt es vegetarische Metzelsuppe. Der Erfolg ist im wahrsten Wortsinne umwerfend: Das ganze Dorf liegt mit Magenverstimmung im Krankenhaus. Während Bernhard noch heftig an seiner Berufung zum Wirt zweifelt, erfahren die Zuschauer von den Machenschaften der ansässigen Honoratioren, die den bunten Hund lieber heute als morgen wieder los wären.Aber sie haben zwei starke Gegenspieler: Oma Assfalg, die es vor lauter Zorn nicht beiden Engeln aushält und Mireille, Bernhards frühere Freundin, die der alten Liebe eineneue Chance geben will.

Die Darsteller und ihre Rollen:

Hubert Hansler

   

Bernhard Assfalg

Margherita Steinhauser

Oma Assfalg

Irmgard Dobler

Mireille Botzenhard

Rainer Sommer

Kronenwirt

Holger Baur

Karl Kiebler

Kurt Ibele

Bürgermeister

Christine Schreiber

Engel

 

Regie

Jutta Golitsch

Der Autor:

Walter MetzgerGeboren 1963 in einem kleinen Dorf in Oberschwaben, unternahm er bereits erste Theaterversuche als Kind mit seinem Bruder in der Küche. Dann kam eine lange Pause.Seit 1988 folgte eine stetige Theaterarbeit neben seinem "Brot"beruf als Elektroingenieur. Da war zum Beispiel eine Theaterpädagogik- Ausbildung bei der LAG in Reutlingen. Es folgten ein Solo- und ein Duostück, von ihm selbst geschrieben und gespielt. Ansonsten diverse Stücke mit diversen Gruppen.Seit einigen Jahren spielt Walter Metzger in der Improvisations-Theatergruppe Improshnikovs in Weingarten mit. Außerdem leitet er die Theatergäng der Lebenshilfe in Ravensburg, eine Theatergruppe mit geistig behinderten Menschen. Die "Vegetarische Metzelsuppe" ist das erste Stück, das er eingereicht hat. Ein Drehbuch für die ARD mit dem Titel "Zimmer mit Tante" wurde im Mai 2009 verfilmt.